Sonntag, 15. Dezember 2019

Schweres Heben und Schichtarbeit schlecht für die Fruchtbarkeit der Frauen


Frauen mit körperlich anstrengende Arbeit sind, nach einer Beobachtungsstudie der Harvard T. H. Chan School of Public Health, weniger fruchtbar. Auch arbeiten außerhalb der normalen Arbeitszeit reduziert die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

"Frauen müssen sich realisieren, dass schwere Arbeit und Arbeit außerhalb der normalen Arbeitszeit, negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben können", sagt Mínguez-Alarcón, Hauptautor der Studie.
Weiblicher Körper hat Schwierigkeiten mit Schwerstarbeit

Arbeit und Fruchtbarkeit



473 Frauen wurden über die körperlichen Anforderungen ihrer Arbeit und Arbeitszeiten befragt. 40% der Frauen hob regelmäßig schwere Gegenstände. 25% hatte mäßige bis sehr körperliche Arbeit und 90% hatte normale Arbeitszeiten.

Die Forscher analysierten Zusammenhänge zwischen diesen Faktoren und Biomarker der Ovarreserve und Reaktion der Ovarien.Ovarian Reserve ist die verbleibende Menge an Eiern und das Niveau des Follikel stimulierenden Hormons (FSH), das steigt als eine Frau altert und stellt eine abnehmende Fruchtbarkeit dar. Die Ergebnisse zeigten, dass die regelmäßige Heben schwerer Gegenstände keinen Einfluss auf die FSH-Ebenen hatte. Frauen mit körperlich anspruchsvollen Tätigkeiten, hatten jedoch eine niedrigere Reserve von Eiern. Die Frauen wurden auch  befragt über körperliche und seßhafte Tätigkeiten in der Freizeit.

Frauen in Schichtarbeit hatten weniger reife Eizellen. Und Frauen mit Schichtarbeit am Abend und in der Nacht hatten noch weniger reife Eier. Die Forscher weisen darauf hin, dass Abend- und Nachtschichten die innere Uhr stören und die Anzahl der reifen Eier reduzieren.
Reduzierte Fruchtbarkeit war besonders hoch bei übergewichtigen Frauen mit schwerer Arbeit.
Nachtschichten sind ungesund

Kollege Forscher Audrey Gaskins "Unsere Studie ist die erste, die zeigt dass das Heben schwerer Gegenstände und Schichtarbeit in den Abend und die Nacht, anstatt einer schnelleren Alterung der Ovarien, die Eierproduktion und Qualität verschlechtern können."

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.